Kommentare

Die schönsten Schweizer Städte

Interessante Städte in der Schweiz

Jede Stadt hat ihr eigenes Flair

Eine typische Schweizer Stadt existiert nicht, da die Schweiz sich über Jahrhunderte von den ersten Kantonen der Zentralschweiz ausgedehnt hat und dabei Menschen und Städte unterschiedlicher Kulturkreise eingegliedert wurden. So fallen Städte im Tessin mit Ihrer typischen, italienische Architektur auf, mit der man sich praktisch wie in Italien fühlt. Palmen und der Nahe Lago Maggiore erzeugen in Locarno eine Ferienstimmung, Bellinzona hingegen weist dank seiner Lage an wichtigen Durchgangsstrassen einige Festungsanlagen auf, die noch immer eindrücklich sind.

Auch Deutschschweizer Städte fallen untereinander durch einige unterschiedliche Details auf. So kann die Quasi-Insellage der Berner Altstadt innerhalb der Flussschleife von der Aare die  relativ enge Bauweise der Stadt erklären. Die weltoffene Stadt Basel hingegen, die ein wichtiger Marktplatz ist und durch den Jura von der übrigen Schweiz abgetrennt ist, überzeugt durch reichhaltige und oftmals eigenständige Architektur aus unterschiedlichen Epochen. Dass relativer Reichtum eine Rolle bei der Stadtgestaltung spielt, zeigt auch Schaffhausen: die nördlichste Stadt der Schweiz besitzt einige wunderbar ausgeschmückte Gebäude, denn die Einwohner haben Geld am Warenverkehr durch das Rheintal verdient. Das französischsprachige La-Chaux-de-Fonds hingegen erscheint wie auf dem Reissbrett gestaltet. Als 1794 ein Feuer nahezu die ganze Stadt zerstörte, legte man die neuen Strassen starr rechtwinklig an. Auch der Tourismus spielte bei der Stadtentwicklung eine Rolle: so blühten alpennahe Städte wie Luzern und Montreux mit dem aufkeimenden Tourismus auf und werden noch heute durch etliche, typische Hotelbauten geschmückt.

Die heute wirtschaftlich wichtigste und grösste Stadt Zürich hingegen hat ihren Aufschwung erst mit der Textilindustrie ab dem 19. Jahrhundert erfahren. Der Wachstum erhielt nochmals Schub, als in Zürich mit Banken und Versicherungen der moderne Dienstleistungssektor begründet wurde. Zürich ist insofern von den Ausmassen riesig, aber die Altstadt scheint im Vergleich mit anderen Schweizer Städten eher klein. Mit Zunahme der Bevölkerung und der etwas ungeplanten Bautätigkeit, welche zu einer Zersiedlung geführt hat, spricht man heutzutage vom Schweizer Mittelland, das sich zwischen dem Jura und den Alpen und zwischen Bodensee und Genfersee erstreckt, als einer einzigen Megacity. Auf 30% der Fläche der Schweiz leben 5 Mio. Menschen - von insgesamt 8 Mio. Menschen.

Die schönsten Städte der Regionen im Überblick:
Städte in der Nordwestschweiz Städte im Kanton Zürich Städte im Mittelland Städte in der Zentralschweiz Städte in der Ostschweiz Städte in der Genferseeregion Städte im Tessin
Basel
Aarau
Baden
Zürich
Winterthur
Bern
Biel
Fribourg
Neuchâtel
Solothurn
Thun
La Chaux-de-Fonds
Luzern
Zug
Schaffhausen
St. Gallen
Chur
Genf
Lausanne
Montreux
Locarno
Lugano
Bellinzona

Kommentare